Bonuszahlungen der Krankenkasse und Sonderausgabenabzug

August 10, 2016

Wer von seiner gesetzlichen Krankenkasse einen Bonus für gesundheitsbewusstes Verhalten erhalten hat, sollte seinen Einkommensteuerbescheid genau prüfen!

 

Hintergrund:

Die Kassen sind verpflichtet, sämtliche Zahlungen an Versicherungsnehmer (z. B. Beitragsrückerstattungen oder Bonuszahlungen) an Finanzämter zu melden. Die Finanzämter kürzen in aller Regel die erklärten Sonderausgaben um diese Beträge zum Nachteil des Steuerpflichtigen.

 

Die Finanzverwaltung stellt sich auf den Standpunkt, dass nur solche Ausgaben als Sonderausgaben anzusetzen sind, die den Steuerpflichtigen auch wirtschaftlich belasten. Durch die Rückerstattung von Beiträgen oder Bonuszahlungen werde gerade eine wirtschaftliche Belastung vermieden.

 

Hier ist allerdings zu beachten, dass eine Verrechnung von Zahlungen mit Erstattungen nur dann vorgenommen werden darf, wenn es sich um gleichartige Sachverhalte handelt. Eine solche Gleichartigkeit besteht aber gerade nicht zwischen Krankenversicherungsbeiträgen und Bonuszahlungen. Dies hat am 28. April 2015 das Finanzgericht Rheinland-Pfalz entschieden (3 K 1387/14). Aufgrund der eingelegten Revision ist das Verfahren noch beim BFH anhängig (Aktenzeichen: X R 17/15).

 

Meine Empfehlung:

Halten Sie Ihre Steuerbescheide möglichst durch die Einlegung eines Einspruchs offen. Somit sichern Sie sich im Falle einer positiven Entscheidung durch den BFH den vollen Sonderausgabenabzug.

 

 

______________

Ihr Steuerberater im Raum Kulmbach

Please reload

Private Veräußerung von Grundstücken I – Allgemeines

August 22, 2016

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Social Icon
  • Google+ Social Icon

Ihr Steuerberater im Raum Kulmbach


Mobil: 0176 / 92109932

Tel.: 09227 / 3561862
E-Mail: info@SteuerberaterKulmbach.de​
Adresse: Schulstraße 16,
95339 Neuenmarkt

Kontakt
Folgen Sie mir
Mitglieder